Meine Tante

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Anal

Meine TanteDa stand sie und sah den Paaren beim Tanz zu. Meine Tante Emilia. Auf ihrem eigenen Geburtstag musste sie mit einem gezwungenen Lächeln zusehen wie all die Paare glücklich tanzen und Spaß zusammen haben, während ihr Mann schon sturzbetrunken das Bierfass anlallte. Dabei war sie so hübsch! Ihre blonden Haare waren zu kunstvollen Zöpfen geflochten die wie eine Krone um ihr Haupt lagen und ihr schlichtes blaues Kleid betonte ihr deftiges Dekolleté. Ich konnte ihre stille Trauer nicht länger ertragen und ging zu hin. “Darf ich die Dame um einen Tanz bitten?”, fragte ich, ihr eine Hand hinhaltend. Sie sah mich kurz fragend an, lächelte dann aber glücklich und reichte mir ihre Hand. Ich führte sie zur Tanzfläche und wir gliederten uns die Walzer tanzende Menge ein. Emilia sah mir tief in die Augen. “Danke das wenigstens einer mit mir tanzt.”, sagte sie. “Ich verstehe sowieso nicht warum du mit diesen Idioten zusammen lebst.”, erwiderte ich. Sie seufzte betrübt. “Was hätte ich den mit Mitte 30 noch für Chancen einen Partner zu finden.”Der Wein hatte wahrscheinlich ihre Zunge gelockert. So offen hat sie noch nie mit mir geredet. “Aber du siehst umwerfend aus!”, polterte es aus mir raus. Ups. Meine Zunge saß auch schon locker. Leicht beschämt wollte ich zu Boden sehen und sah aber stattdessen tief in Tante Emilias Ausschnitt. Man hat die tolle Donnerglocken. “Danke, das ist süß von dir.”, sagte sie und zog mich etwas näher an sie heran. Ihre riesigen Euter wurden mir gegen die Brust gedrückt. Meine Erektion war nur Bruchteile später schon da. Meine Tante hat es aber nicht gemerkt denn sie gab mir einen Kuss auf die Wange und wir tanzten weiter. So ging der Abend zu Ende. Zu meinem 18 Geburtstag hatte ich Schule. Auf meinem Smartphone landeten viele Nachrichten, unteranderem eine von Tante Emilia. ‘Komm direkt nach der Schule vorbei um dein Geschenk abzuholen! EmiliaPs: Habe den Idioten vorgestern aus meinem Leben verbannt!’Auf dem Heimweg kam ich eh an ihrem Haus vorbei also warum nicht. Ich klingelte bei ihr. Tante Emilia öffnete und lächelt. Wow. Sie hatte obenrum nur nur ein weißes Unterhemd an und zog mich nach kurzer Begrüßung und Glückwünschen hinter sich her ins Wohnzimmer. Dort schubste sie mich aufs Sofa und kniete sich über mich. “Mein Geschenk ist ein Fick-Deine-Tante-Wann-Wo-Und-Sooft-Du-Willst-Bis-Sie-Wieder-In-Einer-Festen-Beziehung-Ist-Gutschein.”, sagte sie lächelnd und zog das Unterhemd aus. Sie war tatsächlich nackt darunter und ihre Brüste schwangen frei. Sie ergriff meine Hände und führte sie zu ihrem Busen. Die Brustwarzen wurden hart unter meinen Fingern. Während ich noch ihre Titten knetete rieb sie mit dem Becken über meinen Unterleib. Unsere Lippen trafen aufeinander und wir küssten uns hemmungslos. Wir zogen uns gegenseitig aus und legen uns nackt aufs Sofa. Emilia hielt mir ihre triefend nasse Möse vors Gesicht und ich begann von ihr kosten. Sie schloss daraufhin ihre Lippen um meinen Schwanz und schluckte ihn gänzlich. Ein sagenhaftes Gefühl! Ich vergaß sogar sie weiter zu lecken, was sie mir mit dem senken ihrer etlik escort Hüfte quasi ins Gesicht schrieb. Mein Orgasmus kam langsam näher aber Tante Emilia ließ meinen Penis nicht aus ihren Mund entfliehen und saugte mich aus bis auf den letzten Tropfen. Dann legten wir uns nebeneinander, küssten und streichelten uns. Wow. Ich habe gerade mit meiner Tante Sex gehabt. Ist es Sex wenn man nur Oralverkehr hat? Ich hatte keine Ahnung. Aber eins wusste ich. Ich würde meiner Tante gleich meinen Penis in die Muschie schieben, dann war ich komplett entjungfert. Meine Hand strich über ihre Brüste hinunter zur Weiblichkeit. Mein Zeigefinger versank als erstes in ihrer Fotze, dann folgte der Mittelfinger. Tante Emilia sah mich kurz überrascht an, sie dachte wohl dass ich jetzt schon fertig wäre. Dann küsste sie mich aber. Nach einem intensiver Zungenkuss richtete ich mich auf und setzte meinen Schwengel an ihre Pforte. Als ich sie noch einmal ansah nickte sie nur. Alles klar. Langsam drang ich in meine Tante ein. Meine Bewegungen in ihr wurden schneller und ich konnte ihr sogar stöhnende Laute entlocken. Ich fickte sie so schnell ich konnte. Man war das geil. Plötzlich schwang sie sich hoch und drehte uns komplett. Sie saß jetzt auf mir und ihr Becken kreiste unermüdlich in Kreisen über mir. Das war ein Anblick für die Götter. Meine Tante über mir, ihre Augen in Extase geschlossen und sich wild bewegend. Geradezu a****lisch. Ich konnte es nicht länger halten und kam ein zweites Mal, diesmal wieder in meiner Tante. Sie ritt mich noch ein bisschen bis sie zuckend über mir zusammen fiel. So blieben wir noch eine ganze Weile liegen. Zum Abschied gab sie mir noch einen Kuss. “Wir sehen uns übermorgen zu deiner Feier mein süßer Stecher.”, sagte sie zwinkernd. Der Hauptteil meiner Geburtstagsfeier war vorüber. Es waren in erster Linie Familienmitglieder anwesend, einige sind auch schon gegangen. Es war schon dunkel aber immer noch warm also saßen wir Garten am Tisch, redeten und tranken. Meine Tante saß neben mir und unterhielt sich mit ihrer älteren Schwester, also meiner Mutter. Ganz nebenbei schob sie ihre Hand auf meine Schenkel. Das konnte niemand am Tisch sehen, schon allein weil es zu dunkel war. Emilia ertastete meinen Schwanz durch den Stoff und knetete ihn während sie sich mit Mutti über irgendein Rezept unterhielt. Als er steif war konnte sie ihn ohne Probleme aus der kurzen Hose holen und wichsen. Ich hätte nie gedacht das ich eine so versaute Tante habe. Als das Gesprächsthema zu aktuellen Ereignissen wechselte spritzte ich auf den Rasen unter unseren Tisch. Später griff sich Emilia an Kopf. “Ich glaube ich habe zu viel Alkohol getrunken um Heim zu fahren.”, sagte sie. “Kein Problem, dann schläfst du auf der Couch vom Geburtstagskind.”, erwiderte meine Mutter. Ich stimmte Achselzuckend zu und es war beschlossen. Ich ging mit meiner Tante in mein Zimmer um die Couch auszuklappen. Das ergab ein recht großes Bett für Gäste. Als ich das Licht bei mir anmachte war aber alles schon vorbereitet und jemand lag auf der Couch. “Was machst ankara eve gelen escort du denn hier drinnen Sarah?”, fragte ich. “Ich hab gesehen was beide draußen gemacht habt Brüderlein. Sehr unartig von euch.”, sagte sie. Meine Schwester war 2 Jahre älter als ich, hat blondes Haar und süße spitze Titten. Sie lag nackt im Bett. “Ich würde sagen ich bekomme eine Massage mit Happy End und sage keinem was.”Während ich noch sprachlos dastand hatte Emilia sich schon ausgezogen und neben Sarah gelegt. Als meine Tante dann die Brustwarzen meiner Schwester abknabberte war es um mich geschehen und ich leckte kräftig mit an der freien Brust. Sarah genoss es wie wir ihre Brüste liebkosten und jeder eine Hand immer näher zu ihrer Möse wandern ließ. Als der Zeigefinger von mir und der Zeigefinger unserer Tante in sie eindran seufzte Sarah laut, was ich mit einem Kuss unterband. Die Zunge meiner Schwester drang fordernd in meinem Mund und suchte die meine. Nach einigen Augenblicken schob Emilia meinen Kopf beiseite um Sarah selbst zu küssen. Man sah das geil aus wie sich meine Schwester und meine Tante nackt liebkosten. Dann drehte sich Sarah auf den Bauch und wir massierten ihren Knackarsch und den Rücken. Tante Emilia flüsterte mir dann ins Ohr, dass ich Sarah meinen Schwanz von hinten in die Fotze jagen soll, aber ohne Ankündigung. Ich hatte natürlich schon die ganze Zeit über einen Steiffen und war sofort bereit. Ich kniete mich also schon hinter Sarahs Arsch auf ihre Beine und Emilia küsste meine Schwester um eventuelles Aufschreien zu verhindern. Als sich ihre Lippen berührten schob ich Ihn rein. Sarah zuckte und stöhnte gedämpft. Ich spürte das meine Schwester deutlich enger war als meine Tante. Man merkte wie Sarah es genoss von ihrem Bruder gefickt und dabei von ihrer Tante geküsst und massiert zu werden. Mein Orgasmus ließ nicht lange auf sich warten, kein Wunder bei dem Anblick. Ich spritzte meiner großen Schwester direkt in ihre kleine Möse. Als ich meinen Schwanz rauszog war Tante Emilia schon da um meine Schwester sauber zu lecken. Dabei erst kam sie zum Höhepunkt, was sich unkontrollierten Zucken zu gab. Dann legten wir uns nebeneinander, ich hatte rechts meine nackte Schwester und links meine nackte Tante im Arm, und reden über alles mögliche. “Wusstet ihr beiden eigentlich, dass eure Mutter früher eine Lesbe war bis sie Frank kennengelernt hat?”, fragte Emilia. “Du willst uns verarschen oder?”, sagte Sarah. “Nein! Es gibt sogar einen Porno mit ihr im Internet. Gib mir dein Handy dann zeig ich es dir.”, erwiderte unsere Tante. Ich übergab ihr mein Smartphone und sie zeigte uns nach einigen Augenblicken ein altes Video. Die Qualität war nicht sehr gut und das Video in 4:3 Format aber da lag unsere Mutter nackt und gefesselt auf einem Bett. Eine andere Frau die man nur von hinten sah kam auf das Bett zu. Sie zog Mama an den Brustwarzen und setzte sich dann auf ihr Gesicht um geleckt zu werden. Als die andere Frau sich umdrehte um die 69er Position einzunehmen erkannte ich sie. “Du hast mit deiner Schwester Pornos ankara escort gedreht?”, fragte ich überrascht. Emilia zuckte nur mit den Schultern. Dann sagte sie “Es gibt auch einen mit mir, eurer Mutter und eurem Vater.” Photos http://cu5.io/BGvugQn”Mama steht immer drauf gefesselt zu werden.”, sagte Sarah. Wir sahen sie überrascht und fragend an. Jetzt zuckte sie mit den Schultern. “Die Uhr die ich ihnen letztes Jahr geschenkt habe ist mehr als eine normale Uhr.” Sarah holte ihr Smartphone heraus und öffnete eine App. Nach ein paar Sekunden startete ein Videostream. Es war das Schlafzimmer unserer Eltern zu sehen. Sie lagen nebeneinander unter der Decke und lasen beide ein Buch. Mama hatte einen Arm unter Papas Decke wichste ihn offensichtlich. Willst du mal wieder echten Sex haben meine Liebe?”, hörte man Papas Stimme durch die Lautsprecher quäksen. “Nein Frank.”, war die schlichte Antwort. Der gab aber nicht so schnell auf und legte sein Buch beiseite. Er schlug die Decke zurück und kniff Mama fest in beide Knospen. Sie musste laut stöhnen. Dann klatschte er ihr mit seinem harten Schwanz ins Gesicht bis sie ihn in den Mund nahm. “Ist ja gut Frank, hol die Handschellen.” Papa begann Mama zu fesseln. “Die wollen ohne uns Spaß haben? Kommt mal mit Kinder!”, sagte Tante Emilia. “Ihr kümmert euch um eure Mutter und mich um euren Vater. Keine Sorge Sarah, keiner kann so gut lecken wie meine Schwester Katrin. Damit war es beschlossene Sache. Emilia stürmte das Zimmer und sagte “Heute musst du eine Muschie stopfen die du schon lange nicht mehr hattest.”Sie riss unseren verdutzt drein sehenden Vater aufs Bett und sprang auf ihn. Auch Sarah saß schon mit der Fotze über Mamas Mund und sagte “Los zeig mal was du noch kannst!”Für mich blieb Mamas Pforte übrig, die dank der Fesseln und gespreizter Beine gut fickbar da lag. Sarah saß mir mit dem Gesicht gegenüber auf Mutti und verzog ab und an das Gesicht. Ich sah mir noch kurz an wie sie geleckt wurde, dann schob ich meinen Penis langsam in Mama. Sie fühlte sich im Inneren eigentlich ähnlich wie Tante Emilia an. Sarah beugte sich vor und küsste mich. Dann sah ich zu Papa und Tante Emilia. Sie ritt ihn wie besessen. Ihr Becken kreiste in atemberaubender Geschwindigkeit über dem meines Vaters. Der schaute immer wieder verstohlen zu Sarah rüber. Das blieb Emilia nicht verborgen und sie rutschte auf Franks Gesicht während Sarah von Mama auf Papa wechselte. Beide stöhnten auf als sich Sarahs Fotze um den Schwanz legte. Ich hatte Mutti jetzt für mich alleine. Während ich sie fickte zog ich mit einer Hand an ihren Brustwarzen wie ich es in ihrem Porno gesehen hatte. Das schien ihr tatsächlich zu gefallen. Dann stopfte ich meinen Schwanz in ihren Mund und ließ sie blasen. Das machte sie ziemlich gut. Ich spritzte ihr schließlich das ganze Gesicht voll. Kurz darauf zog mich Tante Emilia beiseite weil sie auch von Mama geleckt werden wollte die ich jetzt wiederum leckte. Aus dem Augenwinkel konnte ich sehen wie Papa gerade Sarah Doggystyle fickte. Was für eine geile Familie. So hatte alles begonnen. Das war vor 2 Monaten. Mittlerweile ist Tante Emilia bei uns eingezogen und wir schlafen alle fünf in einem Zimmer. Dort habe ich mit Papa ein riesiges Bett gebaut in dem es Abends fast immer heiß hergeht. Aber auch Tagsüber kommt geht manchmal was, auch wenn dann nicht alle beteiligt sind.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan olun

Bir yanıt bırakın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.


*