Jenny Teil 13: Inga kommt…

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Blowjob

Jenny Teil 13: Inga kommt…Am nächsten Vormittag klingelte es an meiner Tür. Ich erwartete keinen Besuch, hatte mich deshalb schon gestylt und wartete eigentlich nur auf Jenny, um mit ihr das bevorstehende Wochenende zu besprechen. Also schlich ich mich zur Tür, schaute durch den Spion und sah dort Jennys Eltern stehen. Mit einem Blumenstrauß in der Hand…Ich zögerte, dann nahm ich mir ein Herz und öffnete leise die Tür. “Frau M.”, begann Jennys Vater “Wir wollten uns bei Ihnen bedanken, dass sie unserem Sohn ääh unserer Tochter geholfen haben, ihren Weg zu finden. Ich kann nicht sagen, wie froh wir beide sind, dass Jenny mit Ihnen jemanden gefunden hat, der sie respektiert und so nimmt, wie sie sich fühlt.”Damit drückte er mir den Blumenstrauß in die Hand und wollte schon gehen, da hielt ich ihn zurück: “Für mich ist die Situation genauso schwierig, wie wahrscheinlich für Sie, doch freue ich mich sehr, dass Jenny so tolle Eltern hat, der sie sich anvertrauen kann, die sie unterstützen und begleiten, was auch immer sie macht. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns näher kennenlernen können. Möchten Sie vielleicht mit mir einen Kaffee trinken?”Beide freuten sich sehr über die Einladung und nach anfänglichem Zögern plauderten wir beim Kaffee. Jenny Eltern waren sehr freundlich und wir sprachen bald ganz normal wie Nachbarn und Nachbarin.Spät in der Nacht tauchte Jenny bei mir auf, zog sich aus und kroch unter meine Decke. Ihre Eltern hatten ihr erzählt, dass sie bei mir waren und sich schließlich sehr wohl gefühlt hatten. Ich sagte ihr, dass es mir genauso ginge. Ich hätte mich wahrscheinlich nicht getraut, wäre aber jetzt sehr froh, wie es sei.Jenny freute sich riesig, sagte, sie bursa escort bräuchte jetzt nach diesem harten Tag noch etwas Entspannung, legte sich auf meinen Bauch, küsste sich langsam vom Mund zum Hals, nahm meinen Hintern in die Hände und drückte mich ihr entgegen. “Ich bin so geil auf dich”, flüsterte sie mir ins Ohr “Bitte blas mir einen!” Nichts lieber als das, raunte ich ihr zu, drückte sie hoch, rutschte an ihr herunter und nahm ihren Schwanz in mir auf. Ich klammerte mich an ihren Hintern und schob sie so immer tiefer in mich hinein. Drückte ihr Gesäß wieder hoch und fing an, sie mit meinem Mund zu ficken. Jenny übernahm dann und genoss es offensichtlich in meine Mundfotze zu stoßen. Ich schmeckte ihr Precum, drehte mich unter ihr und drückte ihren Kopf auf meine Clit. Dann kam sie auch schon und auch ich konnte ihren Blaskünsten nicht widerstehen und spritzte ihr mein Sperma tief in den Rachen.Jenny rollte von mir runter, erschöpft blieben wir beide so liegen und schliefen im Schoß des anderen ein.Am nächsten Morgen besprachen wir noch das kommende Wochenende. Ich hatte Jenny angeboten, ihr meine Wohnung zu überlassen und zu Lillie zu fahren. Jenny lehnte dies aber kategorisch ab. Jenny hatte Inga ihre/unsere Situation gesc***dert, dass sie/wir “im normalen Leben” immer noch als Mann unterwegs sei/en, bei ihren Eltern und mir aber einen geschützten Raum hätten. Inga freute sich darauf uns alle kennen zu lernen.Freitag Mittag traf Inga dann am Bahnhof ein. Jenny holte sie vom Bahnhof ab und sie kamen dann direkt zu mir. Ich sagte, dass ich noch etwas für das Abendessen vergessen hatte und ließ die beiden allein.Als ich zwei Stunden später wieder nach Hause kam, saßen bursa escort bayan die beiden frisch geduscht und gestylt auf dem Sofa und zeigten mir, wie schwer verliebt sie waren.Inga stand auf, kam zu mir, nahm mir einen Teil der Einkäufe ab, fragte, ob sie helfen könne. “Ja”, sagte ich, “bringt schon mal die Sachen in die Küche. Ich komme gleich, dann können wir gemeinsam kochen.” Ich verschwand im Schlafzimmer, warf Schuhe, Jeans und Hemd in die Ecke überlegte kurz und zog einen klassischen Bleistiftrock, eine bunte Bluse und halbhohe Sandaletten an. Dann ging ich ins Bad, zog meine Wimpern nach, nahm den blauen Lidschatten, der besonders gut zu den blonden Haaren passte. Dann legte ich noch etwas Make-Up auf und nahm den dunkelroten Lippenstift. Auch meine Fingernägel lackierte ich in diesem Farbton. Ich sah mich im Spiegel an und fragte mich selbst, wen hat dich denn geritten. Du sollst hier nicht als Tunte aufschlagen! Also alles wieder zurück auf Anfang und nach der zweiten Runde war ich mit mir zufrieden.Ich ging zurück zu den beiden, die in der Küche standen und nicht die Hände voneinander lassen konnten. Inga blickte mich anerkennend an und sagte: “Dich würde ich auch nicht von der Bettkante schubsen!” “Vielen Dank, aber vielleicht schubst ihr euch mal aufs Bett, ich komme hier schon klar!” Die beiden sahen sich an und verließen fluchtartig die Küche. Bald hörte ich aus dem Schlafzimmer leises Gibbeln, was später in ein lautes Stöhnen überging.”Das Abendessen macht sich nicht von allein!”, sagte ich zu mir und fing an die Zutaten vorzubereiten. Bald köchelte das Essen vor sich hin, da kam Jenny in die Küche, nahmen mich an die Hand und zog mich ins Schlafzimmer. escort bursa Dort lag Inga in verführerischem Dress mit steifer Clit und fragte hinterhältig, ob ich nicht mal probieren wollte. Ich sah Jenny an, die nur kurz nickte, den Reißverschluss von meinem Rock öffnete, ihn zu Boden fallen ließ und mich zum Bett schob.”Oh wie geil”, sagte Inga und kam auf mich zu gekrochen, zog mir das Panty aus und nahm meine Clit in den Mund und fing an zu saugen. Jenny stand hinter mir, zog mir die Bluse aus, küsste mich in den Nacken, öffnete mir in den BH, schob ihn über meine Arme, griff mir an die Brust. Inga leckte sich hoch zum Bauchnabel, weiter zu meinen Brüsten, leckte sie und saugte an ihnen. Ich konnte gerade noch sagen “das Essen”, Jenny rannte kurz raus, machte den Herd aus. Ich lag derweil schon unter Inga, die sich mit ihrem Hintern auf meinen Mund gesetzt hatte und sich genüsslich ihr Fötzchen lecken ließ. Plötzlich spürte ich wie meine Clit in einem Mund verschwand. So blasen konnte nur Jenny, aber Inga wollte auch mitspielen, beugte sich nach vorn und ließ mich ihre Zunge spüren. Ich nahm die Gelegenheit wahr und leckte Ingas Clit, knetete ihren knackigen Po. Dann sah ich Jenny Schwanz über mir schweben, den sie in Ingas Fötzchen versenkte. Inga fickte mich tief mit ihrem Mund und keuchte laut, wenn Jenny ihr Fötzchen aufspießt. Inga kam plötzlich und ohne Vorwarnung. Ihr Sperma breitete sich in meinem Mund aus, ich leckte und schluckte konnte aber gar nicht soviel aufnehmen. Jenny kam als zweite, pumpte ihr Sperma auf Ingas Fötzchen. Das Sperma lief langsam über Ingas Eier an Ihrem Schwanz entlang. Als ich Jenny Sperma schmeckte, explodierte ich in Ingas Mund, die sich aufrichtete und Jenny küsste und mein Sperma mit ihr teilte.Gut, dass wir heute noch nicht mit Jennys Eltern verabredet sind, so hatten wir noch ausreichend Zeit. Ich hätte mit dieser Proteinzufuhr auch auf eine Mahlzeit verzichten können…

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan olun

Bir yanıt bırakın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.


*