je älter – je besser Teil 2

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

je älter – je besser Teil 2Ich werde also hier fortfahren und versuche einigermaßen chronologisch vorzugehen.Ich war 21 und gerade verheiratet, die Schwiegereltern waren beide, im Gegensatz zu meinen Eltern, doch schon ziemlich alt, will heißen, Schwiegermutter war 55 und Schwiegervater 58.Ja sie waren noch vom “alten Schlag” im wahrsten Wortsinn, sehr altmodisch, sowohl im Gedankentum (nun ja dachte ich, doch dazu später mehr)als auch in der Kleidung, hier ist sie natürlich besonders hervorzu heben, ja, sie trug zu Hause auch immer nur Strümpfe – aber halterlos, BH und Unterrock, und darüber den Haushaltskittel, meißt nicht sonderlich gut verschlossen, dazu aber gleich mehr.Sie war eine sehr liebe Frau, die mich quasi als Sohn ansah und deshalb auch nicht sonderlich zimperlich mit der Bekleidung war, will sagen,sie dachte sich nichts dabei, sich auch mal nur im Unterrock und mit ihren wunderbar großen Brüsten in einem altmodischen BH zu präsentieren.Wir wohnten im gleichen Mietshaus und es hatte sich ein Ritual gebildet, wir gingen morgens vor der Arbeit zu den Schwiegereltern runter zum frühstücken, meine Frau jedoch schon immer min. eine halbe Stunde bevor ich auch runter ging.An einem Morgen ging ich also nach unten, meine Frau war ebenso wie Schwiegervater schon auf dem Weg zur Arbeit, und meine Schwiegermutter machte mir die Tür auf, und zog sich dabei gerade den BH an, heißt, sie hakte sich den Verschluß vorne auf dem Bauch unter 2 wundervollen dicken, hängenden Brüsten zusammen um ihn dann rumzudrehen, ja sie drehte sich direkt zur Seite weg, aber was ich gesehen hatte verursachte bei mir fast einen Herzklabaster.Könnt Ihr euch canlı bahis auch nur annähernd vorstellen wie geil mich dieser Anblick gemacht hat- kennt ihr das? Ich bin schnurstracks ins Badezimmer und habe mich gewichst wie noch nie zuvor im Leben, ich hab den ganzen Badezimmerboden vollgespritzt.Von dem Tag war es um mich geschehen, ich habe jede Möglichkeit gesucht, ihr in die Schürze zu sehen, und als ich mich wieder einmal in ihrem Badezimmer abwichsen wollte, fiel mein Blick auf so einen Wäschepuff. Keine Ahnung, oder doch einer Vorahnung folgend, habe ich das Ding durchwühlt.Oh ja, glaubt es mir, ich fand, was ich mir noch nicht mal zu ertäumen wagte, einige Schlüpfer von ihr zum waschen abgelegt, oh sie war eine so süße saubere Frau, jeder Schlüpfer hatte nur den leichten Frauengeruch in sich, ohhh ja, ich kann es jetzt noch riechen und schmecken, ja glaubt mir ich, habe die Dinger geleckt als hätte ich ihre alte Fotze direkt vor mir, ich habe einen Schlüpfer im Mund gehabt und den anderen um meinen Schwanz gewickelt, und dann habe ich da rein gespritzt, ich hatte Schmerzen so heftig bin ich gekommen.Ich habe dann mein Sperma, so gut es ging mit auch zu waschenden Handtüchern trockengerieben und bin ins WoZi wo die gesamte Verwandtschaft saß, ich hab nur gedacht hoffentlich merkt mir keiner was an.Von da an habe ich bei jeder sich bietenden Gelegenheit den Wäschepuff durchwühlt und gewichst wie ein irrer, ich war zu tiefst bertübt wenn mal kein Schlüpfer da war.Und nun hatte ich, zugegeben eine ziemlich perfide Idee, ich wollte wissen wie sie reagieren würde, wenn sie meine Wichserei in ihre Höschen bemerken würde.Ich wichsete bahis siteleri also genau dahin, wo normalerweise ihr Fotze war, und ich trocknete nichts weg, sodern ich legte die bewichste Seite direkt nach oben.Oh, es dauerte unendlich lange, bestimmt ein halbes Jahr, ich denke sie hatte die Wichsspuren sicher bemerkt, konnte sich aber keinen Reim darauf machen, bis sie einmal unmittelbar nach meiner Wichserei nach mir aufs Klo ging, mein Herz klopfte wie wild.Als sie nach ein paar Minuten ins WoZi kam, hatte sie einen roten Kopf, stell dir das vor, ich hätte den haben müssen, aber nein sie war es, dann lächelte sie mir nur ganz kurz zu und das war es. Nun dachte ich zumindest.Obwohl fast die gesamte Verwandtschaft da war, passierte nun folgendes, sie saß auf dem Sofa mir genau gegnüber, und blickte mich direkt an und dann nur mit den Augen an sich nach unten, mehrfach – bis bei mir endlich der Groschen gefallen war. Als wäre es abgesprochen, ließ ich aus Versehen mein Feuerzeug (damals war ich noch Raucher) unter den Tisch fallen, also musste ich kurz auf Tauchstation gehen und was ich da sah, oh meine Güte, sie hatte die Beine leicht geöffnet und ?????richtig, sie hatte kein Höschen mehr an. Mir wurde schwarz vor Augen, und das nicht nur weil ich direkt in eine schwarzbehaarte Fotze sehen konnte, sondern weil ich jetzt schon fast hätte spritzen wollen.Nun das ganze hatte nur ein paar Sekunden gedauert, aber es war wunderschön. Der Nachmittag ging vorbei, die Gesellschaft löste sich langsam auf und einer nach dem anderen verabschiedete sich, drängten sich an der Haustür, was mir die Gelegenheit gab, mich meiner Schwiegermutter von hinten bahis şirketleri zu nähern, und zwar so nah, dass sie genau meinen unglaublich harten Schwanz spüren musste, sie lächelte mich nur an, gab mir einen Klaps auf den Po und meinte , so ab ihr beiden nach oben, habt einen schönen Abend und bis morgen früh.Es war wohl die längste Nacht die ich bis dahin je hinter mich bringen musste.Der Morgen sowie noch hunderte andere Morgen danach:Ich war nicht sicher wie ich mich verhalten sollte oder wollte, aber Schwiegermutter wusste es einzurichten, sie öffnete mir die Tür und diesmal nur in ihrem Unterrock, mir fiel sofort auf dass sie keinen BH trug, ihre großen Hängebrüste bewgten sich hin und her und ich konnte mich nicht bremsen, ich musste sie direkt berühren, erst den Unterrock noch zwischen meinen Händen und ihren Brüsten und dann habe ich ihr den Unterrock förmlich vom Leib gerissen, und sie stand vor mir,altes wabbeliges nacktes Fleisch, eine schwarze Muschi, viel Speckfalten, es war so geil, ich habe keine Ahnung wie ich es schaffte meine Klammotten vom Leib zu bekommen,aber wir waren in kürzester Zeit beide ganz nackt. Ich wollte sie nur ficken sofort und hart, aber sie verstand es, meinen Mund zuerst zu ihrer Vagina zu buchsieren,oh welch ein Duft, oh welch ein Geschmack, ich saugte an ihrem Kitzler und meine Zunge drang tief in die Schamlippen ein, ich brachte sie zu einem Orgasmus wie ich es bei meiner Frau nie erlebt hatte, sie wurde nass und nässer sie ergoss sich in meinem Gesicht, und dann habe ich sie gefickt, ich bin tatsächlich 2 x in ihr gekommen.Ja, es ging ganz schön lange so weiterhin, ich ging ganz schön am Stock, morgens Schwiegermutter, na und meine Frau hatte ja auch noch ihre Beürfnisse.Damals hatte ich noch kein Bedürfnis nach Männern, noch nicht, aber das werde ich in Teil 3 – falls gewünscht – sicher sehr genau beschreiben.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan olun

Bir yanıt bırakın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.


*